Links überspringen

Sommerferien 2021

für geflüchtete und zugewanderte Schüler und Schülerinnen der 10. und IBA Klassen
in den Sommerferien:
27.6.2021 – 6.8.2021,
Montags bis Freitags, immer 10:00 – 16:00
Alle Informationen und Anmeldung bei Sabine Speiser sabine.speiser@web.de und 01788547460 (Tel/whatsapp)
Im Haus der Nachbarschaft
Straße am Schölerpark 37, 10715 Berlin
U-Bahnhof Berliner Straße und Blissestraße

Lipa: grausame Folge der europäischen Abschottungspolitik. Evakuierung und Aufnahme jetzt!

 

20.01.2021
Bosnien/Lipa: Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Evakuierung und Aufnahme der Schutzsuchenden, sowie ein sofortiges Ende der Push-Backs
Auf Initiative der Balkanbrücke, Seebrücke und PRO ASYL fordert ein Bündnis aus rund 140 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen die sofortige Evakuierung und Aufnahme der Schutzsuchenden in Bosnien-Herzegowina. Die Bundesregierung darf der humanitären Krise vor den Toren der EU nicht länger tatenlos zusehen.

Noch immer harren ca. 3.000 Menschen auf der Flucht ungeschützt vor dem bosnischen Winter ohne winterfeste Unterbringung aus. Ihnen droht der Kältetod. Die EU hat sich bislang mit Geld für die »Hilfe vor Ort« aus der Verantwortung für die Geflüchteten freizukaufen versucht. Aber in Bosnien wird es keine menschenwürdige Lösung für die Schutzsuchenden geben. Es müssen jetzt schnelle und unbürokratische Evakuierungs- und Rettungsmaßnahmen eingeleitet werden.

Die meisten der in Bosnien-Herzegowina gestrandeten Schutzsuchenden befanden sich bereits in der EU, sie wurden allerdings von kroatischen Grenzpolizist*innen nach Bosnien zurückgeprügelt. Seit Jahren sind an der bosnisch-kroatischen Grenze Push-Backs, die mit äußerster Brutalität durchgeführt werden und gegen internationales und europäisches Recht verstoßen, an der Tagesordnung.

Die Push-Backs geschehen mit Billigung und Unterstützung der EU und der Bundesregierung. Ungeachtet der gut dokumentierten, systematischen Menschenrechtsverletzungen wird Kroatien für den Grenzschutz allein seit Dezember 2018 mit über 18 Mio. Euro von der EU unterstützt. Vom deutschen Bundesinnenministerium erhielt die kroatische Grenzpolizei 2020 zusätzlich Wärmebildkameras und Fahrzeuge.

Statt die Gewalt zu unterstützen muss die Bundesregierung entsprechend der Aufnahmebereitschaft in Deutschland handeln: Über 220 Kommunen und mehrere Bundesländer haben in den vergangenen Monaten die Aufnahme von Schutzsuchenden zugesagt. Auch die Zivilgesellschaft unterstützt diese Bereitschaft – Balkanbrücke und Seebrücke rufen am 30. Januar unter dem Motto »Aufnahme statt Abschottung« bundesweit zu corona-konformen Protesten auf.

 

Das Bündnis fordert:
● Stopp der gewaltsamen illegalen Push-Backs an den europäischen Außengrenzen. Das Recht aller Menschen auf Zugang zu einem fairen Asylverfahren in der EU muss endlich eingehalten werden.
● Stopp der bundesdeutschen Unterstützung für die kroatische Grenzpolizei!
● Die Bundesregierung muss sofort handeln. Die Schutzsuchenden in Bosnien-Herzegowina müssen evakuiert werden. In Deutschland stehen Länder und Kommunen zur Aufnahme bereit.

 

#WirhabenPlatz
Zum Aufruf und der Liste aller mitzeichnenden Organisationen geht es hier (PDF im Anhang). Unterzeichnet haben unter anderem Paritätischer Gesamtverband, medico international, terre des hommes, pax christi, Landesflüchtlingsräte, Border Violence Monitoring Network, No Name Kitchen, Diakonie Hessen, Baden, Rheinland und Diakonische Werke in verschiedenen Bundesländern.

Pressekontakte
PRO ASYL
per Telefon und Mail unter: 069 / 24 23 14 30 und presse@proasyl.de
Balkanbrücke
per Telefon und Mail unter: 01753612615 und Mail: info@balkanbrücke.org

Seebrücke
per Telefon und Mail unter: Henri Dubois, 015788992368, henri@seebruecke.org

Der erste Projektbericht aus Athen

Be with us – Eine Einladung

Seit Januar 2020 unterstützt Sprungbrett Zukunft Berlin e.V. mit Spendenmitteln die Unterbringung insbesondere junger Geflüchteter (meist ohne eigene Familie) in Athen. Diese Unterbringung erfolgt im Rahmen eines bereits laufenden Flüchtlingsprojekts der Kirche: Be With Us – Eine Einladung.

Zur Halbzeit des Jahres teilt Hilde, die das Projekt in Athen neben ihrer regulären Tätigkeit in der Kirche ehrenamtlich managt, mit uns ihre Erfahrungen und gibt uns ein paar sehr persönliche Einblicke mit Fokus auf die jungen Geflüchteten, die dank unserer Spenden zusätzlich aufgenommen werden konnten. Die Schilderungen werden mit einer Foto-Collage ergänzt.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

NEU Unterkunft für junge Geflüchtete in Athen NEU

 

Stellen Sie vor: Ihr Kind tritt eine Flucht ins Ungewisse an. Und landet in Griechenland. Endlich Europa. Sicherheit.
Leider nicht.

Geschätzt 4000 unbegleitete minderjährige Geflüchtete (umF) sind derzeit in Griechenland ge- strandet. Mehr als 1000 von ihnen leben in Athen. Die meisten von ihnen unter Bedingungen, die keiner von uns hoffentlich jemals erleben wird. Für weniger als 300 Kinder und Jugendliche gibt es akzeptable Unterkünfte. Die anderen leben auf der Straße, sind obdachlos, wohnen tage- weise mit anderen Geflüchteten in Abbruchhäusern (die immer öfter geräumt werden).

Zahlen zu den gerade volljährig gewordenen jungen Geflüchteten ohne Familie gibt es nicht – ihre Lage ist ebenso fatal.

Und jetzt im Winter verschärft sich die Situation. Hilfsorganisationen vor Ort rechnen mit Toten.

Immerhin: Griechische Kinderrechtsorganisationen betreuen geflüchtete Kinder und Jugendliche ganzheitlich, d.h., sozialpädagogisch, juristisch und psychologisch.

ABER ES FEHLEN UNTERKÜNFTE

Und jetzt sind Sie gefragt:

Wir wollen Platz für 4 – 6 Jugendliche schaffen – helfen Sie uns bei der Finanzierung!

Die evangelische Kirche deutscher Sprache in Athen bietet eine Unterbringung für 4 – 6 junge Geflüchtete mit Sprachunterricht und Begleitung an.

Dafür benötigen wir aktuell 200 Euro pro Monat pro Jugendlichen
Ein Mensch hat keinen Preis? Doch – 200 Euro um den Winter zu überleben.

Bitte unterstützen Sie uns dabei und spenden Sie Ihren Beitrag auf das folgende Konto:

Sprungbrett Zukunft Berlin e.V.

IBAN: DE14 4306 0967 1231 2431 00 BIC: GENODEM1GLS

Kennwort: Unterbringung junger Geflüchteter in Athen

 

Jeder Beitrag hilft den geflüchteten Jugendlichen! Möglich sind auch Patenschaften – sprechen Sie uns an:

Dr. Sabine Speiser, 0178 8547460 oder sprungbrett.zukunft.berlin@t-online.de
Bei Beträgen über 200 Euro schicken wir Ihnen eine Spendenquittung, bitte teilen Sie uns in der Über-

weisung Ihre Adresse mit. Bei Beträgen unter 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung.

Herzlichen Dank!

23.06.2020
Sprungbrett schließt sich Aktionswoche an:  

#GemeinsamSolidarisch

Aktionswoche 22. – 28.6.

Unter dem Hashtag #GemeinsamSolidarisch zeigt die Berliner Zivilgesellschaft in dieser Woche Solidarität mit geflüchteten Menschen in den Elendslagern in Griechenland. Wir sagen: Berlin kann mehr! Deutschland kann mehr!

Von Montag bis Sonntag machen wir gemeinsam auf die Lage vor Ort aufmerksam und formulieren klare Forderungen an die Berliner Landesregierung. 

Wir fordern:

Solidarität mit den Geflüchteten und allen Unterstützer_innen 

Druck auf Institutionen des Bundes durch das Land Berlin

Vorbereitung des Landes Berlin auf die Aufnahme von Geflüchteten

#GemeinsamSolidarisch

23.05.2020
Sprungbrett schließt sich dem Aufruf zum europaweiten Aktionstag an:  

#LeaveNoOneBehind

– 23.05. Aktionstag –

Evakuiert alle Lager!

 

Alle Infos zum Aktionstag gibt es hier.

Zusätzlich gibt es eine Kundgebung in Berlin. Am 24.5. um 13:30 Uhr vor dem Roten Rathaus. Alle Infos dazu hier.

Wir trauern!

Bernd Wissmann der Finanzvorstand von Sprungbrett Zukunft Berlin e.V. wurde am Freitag, 7.2.2020 durch einen rücksichtslosen Raser von seinem Fahrrad gerissen und erlag wenig später seinen schweren Verletzungen.
Wir trauern um einen guten Freund, wunderbaren Ehemann, zuverlässigen und stets hilfsbereiten Mitstreiter im Verein. 
Wir sind dankbar für sein Engagement und seine Unterstützung sowohl direkt mit jungen Geflüchteten als auch im administrativen Bereich unseres Vereins.
Bei der Mahnwache am Sonntag, 9.2. an der Unglücksstelle haben wir viel Solidarität erfahren und hoffen ebenfalls darauf in den kommenden Wochen und Monaten für unsere gemeinsame Arbeit.
 
Und da das Leben weitergeht, hier gleich die Frage an alle Leser*innen: könnte uns jemand als Finanzverwalter*in unterstützen?
 
Im Namen unserer Mitglieder und Unterstützer*innen
Sabine Speiser, Vorstandsvorsitzende und Bernds Witwe

Unterkunft für junge Geflüchtete in Athen

 

Update vom 21.01.: Allen Spenderinnen und Spendern herzlichen Dank für Eure Unterstützung – wir sind überwältigt von eurer Großzügigkeit! Und an alle anderen: folgt dem guten Beispiel und unterstützt die jungen Geflüchteten in Athen!

Update vom 22.12.: 850 Euro sind schon eingegangen – herzlichen Dank an alle Spender*innen! Wir hoffen, es schließen sich weitere an!

 

Ungefähr 4000 unbegleitete minderjährige Geflüchtete (umF) sind derzeit in Griechenland gestrandet. Mehr als 1000 umF leben in Athen, für weniger als 300 umF gibt es dort akzeptable Unterkünfte. Viele andere leben auf der Straße, in Schutzhaft, sind obdachlos, wohnen tageweise mit anderen Geflüchteten in Abbruchhäusern (die aber zunehmend geräumt werden). Zahlen zu den gerade volljährig gewordenen jungen Geflüchteten ohne Familie gibt es nicht – ihre Lage ist nicht besser. Angesichts des nahenden Winters verschärft sich ihre Notlage.

Griechische Kinderrechtsorganisationen betreuen geflüchtete Kinder und Jugendliche ganzheitlich, d.h., sozialpädagogisch, juristisch und psychologisch. Was fehlt ist eine Unterkunft, sodass zumindest einige Jugendliche für eine begrenzte Zeit zur Ruhe kommen können, bis mittelfristige Lösungen für sie gefunden sind.

Wir wollen Platz für 4 – 6 Jugendliche schaffen – helfen Sie uns bei der Finanzierung!

Wir benötigen aktuell 300 Euro pro Monat pro Jugendlichen

Bitte unterstützen Sie uns dabei und spenden Sie Ihren Beitrag auf das folgende Konto:

 

Sprungbrett Zukunft Berlin e.V.:

IBAN: DE14 4306 0967 1231 2431 00
BIC: GENODEM1GLS
Kennwort: Unterbringung junger Geflüchteter in Athen

Jeder Beitrag hilft den geflüchteten Jugendlichen!

 

Möglich sind auch kontinuierliche Patenschaften – sprechen Sie uns an: hallo@sprungbrett-zukunft-berlin.de

  • Bei Beträgen über 200 Euro senden wir Ihnen eine Spendenquittung zu. Bitte teilen Sie uns dazu Ihre Adresse mit.
  • Bei Beträgen unter 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung.
    Herzlichen Dank!

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Siegel für AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT für das Jahr 2020

 

Sprungbrett Zukunft Berlin e. V. wurde von GoVolunteer mit dem Siegel für AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT für das Jahr 2020 ausgezeichnet. Das Siegel steht für besondere Qualität in der Betreuung von Ehrenamtlichen und eine bereichernde Gestaltung des Engagements. Die Auszeichnung ging an 50 soziale Projekte in ganz Deutschland. die sich im vergangenen Jahr durch vorbildliche Arbeit mit Freiwilligen hervorgetan haben. Lesen Sie hier die dazugehörigen Qualitätskriterien.